monasteria dot net - der Terminkalender für Münsters Szene

Sa. 08.11.: Dark Dreams in Metal II

The Hourglass

The Hourglass

Dark Dreams in Metal II: Von Stundengläsern, Staub, dem unendlichen Horizont und Odins Zauberring

Edit 07.11.: Wegen des guten Vorverkaufs wurde das Konzert vom Café in die Halle verlegt!

Keine Angst, dies soll weder eine wissenschaftliche Abhandlung über die semantische Ebene eines Stundenglases werden, noch die Berechnung des Umfangs von Odins Zauberring. Vielmehr nähern wir uns dem November. Genauer gesagt dem 08.11.2014.

Mathematikprofessor Christopher Deninger entert wieder mit vier verschiedenen Bands und jeder Menge Metall die Sputnikhalle in Münster. Dark Dreams in Metal heißt seine Konzertreihe und bei der Erstauflage im November 2013 (monasteria.net berichtete) erfreuten sich rund 140 Besucher an diesem Spektakel.

Für dieses Jahr gilt: Größer, schneller und besser! Deninger hat das Konzert um eine Band aufgestockt und in Absprache mit Monasteria.net und der Sputnikhalle für eine passende Aftershowparty gesorgt.

 

Draupnir

Draupnir

Welche Bands treten nun dieses Jahr auf?

Der Abend wird von der münsterschen Pagan- und Folk-Metalformation Draupnir (Odins Zauberring 😉 ) eröffnet. Hier treffen harte Gitarrenriffs auf donnernde Rhythmen. Eine Blockflöte und Soprangesang gibt es ebenso zu hören wie Growls oder ausgefeilte Melodiebögen. Songtechnisch bedienen sich Draupnir bei epischen und mythischen Aspekten, aber auch piratige Feierlaune kommt nicht zu kurz. Für Abwechslung ist also gesorgt!

Der zweite Slot im Billing wird von der hannoveranischen Kapelle Staub belegt. Habe bisher nie etwas von ihnen gehört, bis jetzt. Die Aufnahmen hören sich sehr vielversprechend an! Düsterer Rock trifft auf metallische Attitüde. Dazu Keryboardeinsprengsel und eine abwechslungreiche männliche Stimme und fertig ist das düsterrockige Gebräu! Für Fans von Bands wie Lacrimas Profundere ein Muss. Man kann gespannt sein, wie es sich live anlässt!

Staub

Staub

Die im letzten Jahr bereits vertretenen Infinite Horizon starten auf Position drei! Dynamischer Power-Metal aus Siegen. Die Band kann auf einen ordentlichen Backupkatalog schauen und live machen sie auch keine Gefangenen, sondern preschen gut voran. Frontmann Marc wirkt dabei so bodentsändig und sympathisch, dass die Stimmung nur gut werden kann!

Headliner des Abends, auch wenn Deninger immer betont, dass für ihn die Bands bei seinen Konzerten gleichwertig sind, sind die von ihm stark unterstützten The Hourglass aus Rumänien. Female Fronted-Symphonic-Metal mit einigen elektronischen Spielereien. Dabei bietet Sängerin Alma auch dieses Jahr wieder ihren glockenhellen Soprangesang, der sich gut mit den Metalklängen verbindet.

Infinite Horizon

Infinite Horizon

Über mangelnde Abwechslung kann man sich also wirklich nicht beklagen! Und wer so gar nicht genug vom Feiern kriegen kann, der sollte sich auf jeden Fall danach ins Sputnikcafé begeben, denn dort gibt es als Aftershowparty die Ceremony of Opposites mit DJ Sagaart wo es bis inne Puppen noch Metal, Gothic, Dark Wave, Electro, Industrial, Folk, Alternative uvm. auf die Ohren gibt!

Eintrittskarten gibt es bei Jörgs CD-Forum (alter Steinweg 4) und beim Aster Reiseservice (Schlossplatz 24, Mensa I und Mensa II).

Einlass: 18.30 Uhr – Beginn: 19.00 Uhr – VVK: 8 Euro – AK: 10 Euro

Die Fotos sind alle von den offiziellen Facebookseiten der Bands entnommen.

Draupnir:

http://www.facebook.com/draupnirmetal/
http://myspace.com/draupnirmetal

Staub:

http://staub-band.de/
http://www.facebook.com/staubmusik

http://www.reverbnation.com/staub

Infinite Horizon:

www.infinitehorizon.de

www.facebook.com/infinitehorizonmusic
http://myspace.com/infinitehorizonmusic

The Hourglass:

www.the-hourglass.com/
www.facebook.com/TheHourglassRomania

Comments are closed.